Die Bioresonanzanalyse und Therapie mit

Bioresonanz 3000

Diese Technik ist eine Kombination von Therapien, unter Berücksichtigung von Energiearbeit, wie die Akupunktassage nach Penzel.

Sie ist eine sanfte und effektive Methode, um Blockaden und Verspannungen zu lösen.

Anna Renata Schultz hat diese Therapie von der Humanphysiotherapie auf die Pferde übertragen.

Die Energetisch-Rhytmische Gelenkmobilisation ist eine für das Pferd passive, manuelle Therapie, die sowohl am blockierten, degenerativ veränderten, als auch am hypermobilen Gelenk einsetzbar ist.

Ziel dieser Methode ist es, den gelenknahen und gelenkfernen Energiebereich mild anzuregen, Bewegungseinschränkungen und evtl. bestehende Gelenkblockaden zu normalisieren.

Dadurch bringt man die Energie wieder zum Fließen, welche die Voraussetzung für die energetische Versorgung der Gelenke und Schmerzfreiheit ist.

Durch die Schwingungen, die durch Druck und Zug erzeugt werden, ohne Gewalt, nur mit weichen rhythmischen Bewegungsintervallen und vorsichtigem Gegensteuern, regen wir auch eine sanfte Lockerung und milde Anregung der Bauch- und Thoraxorgane an.

So kann auch hier wieder Energie fließen und der Organismus bekommt einen Anstoß sich selbst zu regenerieren.

Die Analyse beinhaltet die Testung der


- Vitalität

- Meridiane

- Organe

- Enzyme

- Mineralstoffe

- Spurenelemente

- Vitamine

- geopathischen Belastungen

- Schwermetalle

- sonstigen Umweltbelastungen

- Pilze

- Viren

- Bakterien

- Parasiten

- Allergene

- Psyche

- geeigneten Medikamente

- Ernährung


Ihr Tier wird getestet und gleichzeitig harmonisiert, das dauert in der Regel ca. 60 Minuten.

Bei den Tieren gibt es keinen Placeboeffekt, sie entspannen sich meistens sehr schnell und genießen die Behandlung.

Hinweis gemäß gesetzlicher Anforderung:

Die von mir angewandten Heil- und Diagnoseverfahren sind zum Teil wissenschaftlich umstritten und/oder schulmedizinisch nicht anerkannt, und ersetzen nicht eine Therapie beim Tierarzt, wenn es notwendig ist.

0